RichtlinienKompetenz

Vision.iC Compliance

In einem dynamischen globalen Wettbewerbsumfeld müssen immer mehr Qualitäts- und Sicherheitsstandards erfüllt werden. Gleichzeitig beeinflussen immer mehr Faktoren die Prozesssicherheit und die Qualität der Produkte und Dienstleistungen. Vision.iC Compliance verbindet Ihr internes Risiko-, Audit- und Compliancemanagement mit dem Tagesgeschäft. Verwenden Sie weniger Zeit auf das Schreiben und Überarbeiten von Berichten. Arbeiten Sie stattdessen gezielt an Projekten und Maßnahmen zur Verbesserung und stellen Sie sicher, dass Sie gesetzeskonform arbeiten und Ihren Kunden zuverlässig beste Qualität bieten können.

Ihr Nutzen

  • Einfaches Bewerten von Risiken mit Stufenmodell
  • Maßnahmenworkflow für Risiken
  • Vernetzung von Risiken mit
  • Services im Tagesgeschäft zur Absicherung erfolgreicher Maßnahmen
  • Vernetzung von Risiken mit Kompetenzen
  • Einfache Auditverwaltung
  • Importieren von Rechtspflichten mit Zuordnung von Pflichtenverantwortlichen
  • Feedback zu Tätigkeiten, die sich aus Rechtspflichten ergeben

Risiken

  • Risiken anlegen. Im Rahmen der Risikoinventur legen Sie die identifizierten Gefährdungen bzw. Schadensereignisse an. Sie können nach Risikobereichen kategorisieren, priorisieren und Risikoverantwortliche zuordnen.
  • Risiken bewerten. Die identifizierten Risiken bewerten Sie nach Schadensausmaß in Euro und Eintrittswahrscheinlichkeit in Prozent. Alternativ können Sie das frei definierbare Stufenmodell mit Schadens- und Wahrscheinlichkeitsstufen nutzen. Aus Ihrer Abschätzung wird die Risikoklasse ermittelt. Die Risikoklassen sind ebenfalls frei definierbar, z.B. „von „gering“ bis „existenzgefährdend“.
    Für jedes Geschäftsjahr können Sie die Risiken neu bewerten. Damit können Sie die Risikoreduktion ausgehend von der ursprünglichen Abschätzung nachvollziehen.
  • Risikozielwerte planen. Sie können Zielwerte für Schadensausmaß und Eintrittswahrscheinlichkeit festlegen.
  • Risikomaßnahmen. Für jedes Risiko können Sie Maßnahmenideen zur Risikoreduktion erfassen und an geeignete Personen zur Umsetzung senden.
  • Zuordnen von Services. Sie können jedem Risiko Services mit Tätigkeiten und Spezifikationen zuordnen, welche die bereits erreichte Risikoreduktion im Tagesgeschäft auf Dauer sicherstellen sollen.
  • Zuordnen von Kompetenzen. Für jedes Risiko können Sie die erforderlichen Kompetenzen zur Risikovermeidung zuordnen. So können Sie jederzeit auswerten, ob genügend Personen mit den relevanten Kompetenzen verfügbar sind, und bei Defiziten geeignete Personalentwicklungsmaßnahmen einleiten.
  • Zuordnen von Produkten. Zu jedem Risiko können Sie die betroffenen Produkte zuordnen.
  • Risikoportfolio. Das Risikoportfolio zeigt grafisch nach der aktuellen Abschätzung von Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadensausmaß die Priorität der identifizierten und bewerteten Risiken.

Vision.iC Compliance: Risikokatalog

  • Audits planen. Sie können interne und externe Audits planen und nach verschiedenen Typen und Stati verwalten. Zu jedem Audit können Sie Auditpläne und weitere Dokumente hinterlegen, einen Auditverantwortlichen festlegen und interne und externe Auditoren hinterlegen.
  • Audits bewerten. Im Anschluss an jedes Audit können Sie eine Bewertung abgeben und dokumentieren, zu welchen Ergebnissen das Audit geführt hat.

Audits

Vision.iC Compliance: Audits

  • Pflichten und Tätigkeiten importieren. Zunächst identifizieren Sie gemeinsam mit Ihrem externen Berater oder Content Provider über einen Fragenkatalog im Vision.iC Compliancetool die für Ihre Organisation einschlägigen Rechtspflichten. Diese können Sie dann zusammen mit den zur Pflichterfüllung notwendigen Tätigkeiten samt Spezifikationen in Vision.iC importieren.
  • Pflichten zuordnen. Die importierten Pflichten ordnen Sie den jeweiligen Pflichtenverantwortlichen zu.
  • Tätigkeiten zuordnen. Die pflichtenbezogenen Tätigkeiten mit Spezifikationen ordnen Sie den Ausführenden zu.
  • Feedback zu Pflichten. Alle Ausführenden mit Pflichtentätigkeiten geben in definierten Intervallen Feedback zur Pflichterfüllung bzw. zur ordnungsgemäßen Ausführung der Tätigkeiten. Dazu werden auch Prognosen zur zukünftigen Pflichterfüllung bzw. Ausführung der Tätigkeiten abgegeben.
  • Aktualisierung. Ihr externer Berater bzw. Content Provider ist für die Aktualität des Pflichtencontents verantwortlich und stellt Ihnen regelmäßig Aktualisierungen zur Verfügung, die auf Grundlage eindeutiger Kennungen automatisch in Ihr System eingespielt werden können.

Rechtspflichten

Vision.iC Compliance: Pflichtentätigkeiten

Berichte

  • Standardberichte. In Vision.iC sind relevante Berichte standardmäßig hinterlegt. Aufwändiges Konfigurieren individueller Reports entfällt. Die erfassten Daten werden automatisch in die Berichte übernommen.
  • Berichtsvorschau. Mit der integrierten Berichtsvorschau können Sie jeden Bericht vor Ausgabe am Monitor kontrollieren.
  • Vielfältige Ausgabeformate. Alle Berichte können in vielfältigen Formaten ausgegeben werden: PDF, XLS, RTF, uvm.

 

Vision.iC Compliance: Berichtsvorschau Risikoportfolio

Das integrierte Berichtswesen von Vision.iC ermöglicht gemäß der jeweiligen Berechtigungsstufe komfortabel die Ausgabe der relevanten Daten als Gesprächsgrundlage, zur Weitergabe oder zur Weiterverarbeitung in anderen Anwendungen. Jeder Benutzer kann die für ihn bestimmten Berichte jederzeit aktuell selbst erzeugen und ist nicht auf die Unterstützung einer Zentralabteilung angewiesen. Dabei werden alle Berichte in Echtzeit generiert und sind somit immer auf dem aktuellsten Stand.

Download

Datenblatt

Copyright © 2018 COMMUNiC GmbH. Alle Rechte vorbehalten.     Impressum | Datenschutz | Kontakt | AGB